„Liebe sei Tat“

Jahrhunderte sind vergangen, seit Vinzenz von Paul, der Mitbegründer unserer Gemeinschaft, diese Worte gesprochen hat. Bis heute besteht unser Auftrag darin, Gottes Güte und Menschenfreundlichkeit durch Taten für alle sicht- und erfahrbar zu machen: das Erleben von Wertschätzung, Anerkennung und Annahme.

Wir Vinzentinerinnen sind Träger verschiedener Einrichtungen, in denen wir uns gemeinsam mit gut 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Alten- und Pflegeheimen, der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, einem Haus für wohnungslose Frauen und einer Kindertagesstätte engagieren.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Ihnen einen ersten Eindruck davon geben, wer wir sind und wie man bei uns lebt und arbeitet.

Herzlich willkommen!

Entdecken Sie unsere Häuser

Lebensqualität durch qualifiziertes Personal

Für andere Menschen Sorge zu tragen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, der wir uns gerne stellen. Für uns ist eine permanente Qualitätssicherung und –entwicklung eine Selbstverständlichkeit. Die fachlichen Themen der (kommenden) Zeit greifen wir in qualitätsfördenden Projekten auf, die wir durch gezielte Fort- und Weiterbildungen unserer MitarbeiterInnen ergänzen. So können Sie sicher sein, dass wir Sie, Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend, bestens begleiten können.

Zu unseren Stellenangeboten

Wir Vinzentinerinnen

Engagement mit Sinn und Vision

„Liebe im Herzen zu haben genügt nicht – sie muss in Taten übergehen“.  Seit Vinzenz von Paul, der Gründer unserer Schwesterngemeinschaft, diese Worte gesprochen hat, sind Jahrhunderte vergangen. Sein Auftrag an uns und unser Dienst sind jedoch bis heute bestehen geblieben – auch wenn die Bedürfnisse der Menschen und die Möglichkeiten, sie zu begleiten, sich im Laufe der Zeit verändert haben.

Erfahre mehr

Unser Unternehmen

Neue Ideen im Verbund mit bewährten Traditionen

Mit unserer Arbeit verstehen wir uns als Teil der mehr als 380-jährigen vinzentinischen Geschichte. Wir verbinden die Tradition mit der heutigen Lebens- und Arbeitswelt. Mit innovativem Planen und Handeln bereiten wir den Weg in die Zukunft und orientieren uns auch dabei an Vinzenz von Paul. „Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg.“

Erfahre mehr

Aktuelles & Termine

| Aktuelles, St. Josefshaus

Aktuelle Besuchsregeln im St. Josefshaus

Stand 26.05.2020 Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie an dieser Stelle über unsere aktualisierten Besuchsregeln informieren. Für alle Besuche gilt: Max. 2 Besucher pro Bewohner für 2 Stunden / pro Tag Aufenthalt nur im Bewohnerzimmer oder im Außengelände. Der Aufenthalt in den Gemeinschaftsräumen ist nicht gestattet. Melden Sie sich bitte vorher telefonisch an. […]

Weiterlesen…

| Aktuelles

Aktuelle Besucherregelung für das St. Josefshaus Mönchengladbach Stand: 21.05.2020

Liebe Angehörige/Betreuer unserer BewohnerInnen in Mönchengladbach. Seit knapp zwei Wochen versuchen wir eine schrittweise Lockerung der Besuchsverbote in der aktuellen COVID19 Krise umzusetzen. Wir stehen hier im ständigen Austausch mit denen für uns zuständigen Behörden. Ab Donnerstag, 21.05.2020 wird es möglich sein, neben der bereits bestehenden Regel, dass unsere Bewohner für maximal 2 Stunden täglich, […]

Weiterlesen…

| Aktuelles, St. Josefshaus

Besuchsregelungen im St. Josefshaus ab 10.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie an dieser Stelle über die Besuchsregelungen, die ab dem 10.05.2020 gültig sind, informieren. Sie können ab Samstag den 09.05.2020 mit den Mitarbeitern der Wohnhäuser, Besuchstermine vereinbaren, die ab Sonntag stattfinden können. Ohne vorherige telefonische Anmeldung, sind Besuche nicht gestattet. Desweiteren bitten wir Sie folgende Regelungen einzuhalten: Besuche […]

Weiterlesen…

| Aktuelles, Haus Margarete

Besuchsregelung im Haus Margarete ab dem 10.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ab dem 10.05.2020 Lockerungen der Besuchsregelungen in der Coronaschutzverordnung für Alten- und Pflegeeinrichtungen beschlossen. Laut Schreiben von Minister Laumann vom 05.05.2020 sind folgende Regelungen unter Berücksichtigung der RKI-Empfehlungen geplant: Besuche mit […]

Weiterlesen…

Covid-19

Werte Angehörige und Besucher,

in Umsetzung des aktuell geltenden NRW-Erlasses haben die Vinzentinerinnen einen generellen Besuchsstopp für die Alten- und Pflegeheime sowie für die Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen festgelegt. Besuche sind demnach nur noch im Ausnahmefall und nach vorheriger individueller Absprache mit den Einrichtungsleitungen möglich. Genauere Angaben finden Sie im Bereich „Aktuelles & Termine“ bei den jeweiligen Einrichtungen.

Holler Box