Herzlich willkommen im
Haus Katharina Labouré

Das vormals als Cafeteria genutzte und ursprünglich als Schwesternklausur erbaute Gebäude, trägt seit seiner Renovierung im Jahre 2009 den Namen Haus Katharina Labouré. Das Haus Katharina Labouré beherbergt die Tagespflege des St. Vinzenzhauses sowie die Hausgemeinschaft für Menschen mit Demenz, in denen insgesamt 20 BewohnerInnen ein Zuhause finden.

Haus Katharina Labouré, Köln-Brück

Unsere Hausgemeinschaft

Der zweigeschossige Bau, der direkt mit dem St. Vinzenzhaus verbunden ist, bietet dementiell veränderten und gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen liebevolle Auf- und Annahme. Das Haus Katharina Labouré befindet sich auf der rückwärtigen Seite des St. Vinzenzhauses und liegt direkt an der Gartenanlage.

Individualität im geschützten Rahmen leben

Mit unserer Hausgemeinschaft möchten wir unseren BewohnerInnen ermöglichen, innerhalb eines geschützten Rahmens, ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend zu leben. Mit großer Sorgfalt achten wir darauf, dass aus einem selbst gewählten Ruhebedürfnis keine Isolation wird.

Unser Ziel ist es, unsere BewohnerInnen entsprechend ihrer Vorlieben anzuleiten und zu motivieren. Bei uns finden unsere BewohnerInnen eine liebevolle Begleitung, deren primäres Ziel ihr Wohlbefinden und ihre Zufriedenheit ist.

Die Zimmer

Das Haus Katharina Labouré verfügt über 16 Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer, die unsere BewohnerInnen ihren Vorstellungen entsprechend einrichten können. Bei der Zimmergestaltung stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Auf Wunsch stellen wir neben dem Pflegebett und der dazugehörigen Nachtkonsole kostenfrei hauseigene Möbel zur Verfügung.

Ausstattung der Zimmer:

  • ca. 14 m² Wohnfläche in den Einzelzimmern
  • ca. 25 m² Wohnfläche in den Doppelzimmern
  • barrierefreies Badezimmer (Dusche, Waschbecken und WC)
  • große Fenster
  • Kleiderschrank (abschließbar)
  • TV-Anschluss
  • digitaler Satellitenempfang
  • Rufanlage
  • elektrisches Pflegebett und Nachttisch

Verpflegung

Dem Konzept unseres Hauses entsprechend, versuchen wir, die BewohnerInnen, soweit es ihnen möglich ist, aktiv in alle anfallenden Tätigkeiten einzubeziehen: So werden viele Mahlzeiten gemeinsam mit den BewohnerInnen zubereitet, Tische auf- und abgedeckt, gespült und abgetrocknet.

Entdecken Sie auch unsere Angebobe im St. Vinzenzhaus

Unsere Angebote

Professionell geschultes Personal – jederzeit in besten Händen

Die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz erfordert stets eine einfühlsame und situationsangemessene Unterstützung. Da die BewohnerInnen im Haus Katharina Labouré in ihrer eigenen, besonderen Welt leben, ist uns eine fachlich qualifizierte, ganzheitliche und interdisziplinäre Betreuung besonders wichtig.

Um unsere BewohnerInnen ihren individuellen Befindlichkeiten entsprechend betreuen zu können, ist der enge Kontakt zu den BewohnerInnen und ihren Angehörigen oder Betreuern wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Unser Betreuungs- und Pflegekonzept umfasst folgende Dienstleistungen:

  • Strukturierung des Tagesablaufes
  • Orientierung an vertrauten Inhalten und Strukturen
  • Vermittlung von Sicherheit
  • Schaffung von Sinnesreizen
  • Erhaltung und Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
  • Aufhellung der Stimmung und Steigerung der Lebensfreude
  • Vermittlung von Freude, Spaß und Muße
  • Überwindung der Antriebsminderung
  • Abwendung von Isolation
  • grund- und behandlungspflegerische Begleitung und Versorgung
  • sozial-kulturelle Betreuung
  • seelsorgerische Angebote
  • vielfältige Beratungsleistungen
  • umfassende hauswirtschaftliche Versorgung
  • Kooperationen mit Arztpraxen, Apotheken, Sanitätshäusern und Therapeuten

Wünschen Sie weitere Informationen zu den Hausgemeinschaften?
Wir sind gerne für Sie da.

Pflegedienstleitung der Hausgemeinschaften

Susanne Kreuz
Telefon 0221 9845-787
Telefax 0221 9845-611
hausgemeinschaften@vinzentinerinnen.de

Aktuelles und Termine im St. Vinzenzhaus & Haus Katharina Labouré

Footer_3
Footer_3
Footer_4
Footer_4
Footer_5
Footer_5
Footer_2
Footer_2
Footer_6
Footer_6
Footer_7
Footer_7
Footer_8
Footer_8