| Aktuelles, Haus Margarete

Besuchsregelung im Haus Margarete ab dem 10.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ab dem 10.05.2020 Lockerungen der Besuchsregelungen in der Coronaschutzverordnung für Alten- und Pflegeeinrichtungen beschlossen.

Laut Schreiben von Minister Laumann vom 05.05.2020 sind folgende Regelungen unter Berücksichtigung der RKI-Empfehlungen geplant:

  1. Besuche mit bis zu zwei Personen können in separaten Arealen oder Raumeinheiten im Außenbereich unter Einhaltung der notwendigen Schutzmaßnahmen stattfinden (umgebaute Terrassen / Zelte o.ä.)
  2. Bei Vorliegen entsprechender Rahmenbedingungen sind Besuche von in Ausnahmefällen bis zu zwei Personen innerhalb der Einrichtung in einem separaten Raum möglich.
  3. Sofern es aus ethisch-sozialen oder medizinischen Gründen geboten ist, kann der Besuch einer Einzelperson auch innerhalb der Einrichtung im Bewohnerzimmer erfolgen.
  4. Die Besuchsdauer ist je Bewohnerin / Bewohner auf höchstens zwei Stunden pro Besuch und Tag begrenzt.
  5. Eine strikte Vermeidung von Besuchen durch infizierte Personen / Kontaktpersonen und Personen mit Erkältungssymptomen durch Screening der Besucherinnen und Besucher im Sinne des RKI. In besonderen Konstellationen kann davon abgewichen werden, z.B. in der Sterbephase.
  6. Jeder Besucher muss registriert (Name der Besucherin / des Besuchers, Datum des Besuchs, besuchte Heimbewohnerin / Besuchter Heimbewohner) und einem kurzen Screening unterzogen werden.
  7. Erstellung eines Hygiene-/Besucherkonzepts durch die Einrichtung unter Einbezug des Beirates der Bewohnerinnen und Bewohner sowie unter Berücksichtigung der RKI Empfehlungen „Prävention und Management von Covid-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen vom 24.04.2020“. Dieses Konzept ist mit den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie ihren Angehörigen zu kommunizieren und spätestens nach drei Wochen der zuständigen WTG-Behörde zur Kenntnis zuzuleiten.
  8. Eine Möglichkeit zu weitergehenden Einzelfallentscheidungen durch die Einrichtungsleitung soll eingeräumt werden.
  9. Ein von der grundsätzlichen Zulassung von Besuchen im Einzelfall abweichendes ggf. für die gesamte Einrichtung ausgesprochenes Besuchsverbot bedarf einer Zustimmung der WTG-Behörde.

Wir haben uns intensiv Gedanken gemacht, wie wir diese Regelungen unter Einhaltung der Hygienevorschriften umsetzen können.

Ab dem 10.05.2020 gelten daher zunächst die folgenden Besuchsregelungen in unserem Haus:

  • Der Besuch eines Bewohners erfolgt ausschließlich nach Terminvereinbarung.
  • Die Besuchszeit ist am Sonntag, 10.05.2020 von 09.30 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 18.00 Uhr. Ab Montag, 11.05.2020, ist die Besuchszeit von 09.30 – 11.30 Uhr und von 14.00 – 16.30 Uhr.
  • Termine können ab sofort mit der Pforte unter der Rufnummer 0241-9778-0 in der Zeit von 09.00 – 18.30 Uhr für den folgenden Tag vereinbart werden.
  • Jeder Besucher muss sich vor dem Besuch einem kurzen Screening (Angabe von Symptomen, Kontakten, etc.)  und einer Hygienebelehrung unterziehen. Hierzu melden Sie sich bitte zum vereinbarten Termin an unserem Haupteingang.
  • Das Tragen einer MNS-Maske ist beim Besuch verpflichtend.
  • Besuche von bettlägerigen Bewohnern ist von einer Person im Zimmer möglich.
  • Besuche von maximal zwei Personen (aus einem Haushalt) von mobilen Bewohnern ist in unserem Bistro möglich. Hier sind Besucherboxen aufgestellt, so dass eine Trennung durch eine Plexiglasscheibe gewährleistet ist. Der Zugang erfolgt nach der Einweisung durch den Pfortenmitarbeiter über den Außenzugang.
  • Das gemeinsame Spazieren gehen ist weiterhin untersagt. Das Betreten unserer Parkanlage ist Besuchern nicht gestattet.

Da wir unter Einhaltung der Hygienevorschriften und den organisatorischen Voraussetzungen den Besuch für maximal vier Bewohnern zeitgleich ermöglichen können, beschränken wir die Besuchszeit auf 20 Minuten pro Bewohner pro Tag. Hierdurch ist gewährleistet, dass viele Bewohner Besuch erhalten können. 

Wir bitten Sie, sich familienintern abzusprechen, wer zu Besuch kommt. Zudem bitten wir Sie, diese Information an Ihre Angehörigen zu kommunizieren.

Auch uns fallen diese Maßnahmen, die wir zum Schutz unserer Bewohner ergriffen haben, nicht leicht. Die letzten Wochen haben jedoch gezeigt, dass die konsequente Einhaltung der Regelungen Erfolg hatte. Erfreulicherweise kann ich Ihnen mitteilen, dass wir bis dato keinen an Covid-19 erkrankten Bewohner und Mitarbeiter hatten. Durch unsere veranlassten Maßnahmen ab dem 10.05.2020 hoffen wir diese schwierige Zeit auch weiterhin ohne Covid-19-Erkrankungen zu überstehen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und stehe Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Krückel                        Katharina Cormanns                          Enver Cakiqi