Selige Schwester Lindalva Justo de Oliveira

Lindalva wurde am 20.10.1953 als sechstes Mädchen in einem kleinen Dorf nahe der Stadt Acu im Staat Rio Grande do Norte in Brasilien geboren. Sie besuchte die Grundschule auf dem Land und anschließend ging sie zur Berufsausbildung nach Natal. Dort fand sie nach abgeschlossener Ausbildung eine Anstellung. Ihrer Mutter schickte sie Geld zur Unterstützung der Familie.

In ihrer freien Zeit und nach dem Tod ihres Vaters ging Lindalva häufig zu den Töchtern der christlichen Liebe von Juvino Barreto und besuchte dort zunehmend auch alte Menschen, die sich in ihrer Einsamkeit über Lindalvas Zuneigung sehr freuten.

1987 bat Lindalva um die Aufnahme in die Gemeinschaft der Töchter der christlichen Liebe. 1988 wurde sie ins Postulat aufgenommen, 1989 bis 1991 besuchte sie das Seminar der Töchter der christlichen Liebe.

Nach dem Seminarabschluss wurde sie in das Altenheim Dom Pedro II nach Salvador, Bahia, gesandt, um dort auf der Krankenabteilung 40 alte Menschen zu pflegen.
Schwester Lindalva machte aus diesem Dienst bei den alten Menschen ein Apostolat des Wortes, des Zeugnisses, des Zuhörens. Ihr bescheidenes, einfaches und diskretes Auftreten strahlte Reinheit, Festigkeit und Kompetenz aus.

Neben ihren Aufgaben fand sie noch Zeit, zusammen mit den Caritasfrauen Arme in den Wohnungen zu besuchen. Sie sammelte Spenden, um den Nöten jener abhelfen zu können, die sie betreute.

Zu Beginn des Jahres 1993 wurde ein 46 jähriger Mann in der Krankenstation aufgenommen, der Schwester Lindalva nachstellte und sie belästigte. Ihre Liebe und Fürsorge für die alten Menschen ließ sie trotz dieser Bedrohung im Altenheim bleiben.

Am Karfreitag, den 9.04.1993, nahm Schwester Lindalva um 4.30 Uhr am Kreuzweg der Pfarre mit ihren Mitschwestern teil. Danach ging sie auf ihre Station um das Frühstück vorzubereiten. Dort wurde sie von dem erst vor kurzem aufgenommen 46 jährigen Mann angegriffen. Mit einem Messer versetzte er ihr mehr als 40 Stiche, die Schwester Lindalvia nicht überlebte.

Am 2.12.2007 leitete Jose Kardinal Saraiva Martins im Auftrag von Papst Benedikt XVI. in Anwesenheit ihrer Mutter und ihrer Geschwister, vieler Mitschwestern und unter Anteilnahme der Bevölkerung von Salvador die Seligsprechung ein.

Als Gedenktag für die selige Schwester Lindalva wurde ihr Tauftag, der 7. Januar, festgelegt.